Schwimmkurs für Kinder von 4-6 Jahren

Du möchtest, dass dein Kind Schwimmen lernt, ohne die Freude am Wasser zu verlieren?

Du würdest deinem Kind gerne einen angstfreien Zugang zum Wasser ermöglichen, hervor es in der Schule auf die harte Tour ins Wasser muss?

Du hast kein gutes Gefühl, dein Kind in einem Schwimmkurs einfach abzugeben. Du möchtest da sein können, falls es dich braucht?

Dein Kind ist so wasserfreudig, dass es am liebsten in jeden Tümpel springen würde. Dir ist wichtig, dass es die Gefahren im Wasser richtig einschätzen kann?

Dein Kind war bereits in einem herkömmlichen Schwimmkurs, aber durch das straffe Programm und die vielen Übungen ist die Freude am Wasser verloren gegangen?

Lerne bei uns, wie dein Kind spielerisch leicht zu einer richtigen Wasserratte werden kann!

Was dir helfen würde

  • Experten, die dir konkrete Hilfestellungen im Umgang mit dem Wasser geben. Für die Zeit im Schwimmbad, aber auch beim Haarewaschen zuhause.
  • Ein fester, wöchentlicher Schwimmtermin in wohlig warmem Wasser und ruhiger Atmosphäre.
  • Eine unterstützende Gemeinschaft von Menschen, die ihr Kind achtsam im Wasser begleiten möchten und vor ähnlichen Herausforderungen stehen wie du.

 

Stell dir vor,

  • dein Kind fühlt sich im Wasser pudelwohl, hat großen Spaß, schwimmt und taucht begeistert wie ein Delfin.
  • du kannst dich entspannen, denn dein Kind kann seine Fähigkeiten sehr gut einschätzen (natürlich lässt du dein Kind niemals unbeaufsichtigt ans Wasser).
  • dein Kind kann es kaum erwarten, wann ihr endlich wieder Schwimmen geht. Und auch du merkst, dass euch die gemeinsame Zeit richtig gut tut.
  • andere Eltern fragen dich schon, wo dein Kind schwimmen gelernt hat. Weil sie so begeistert sind von der Art, wie sich dein Kind im Wasser bewegt.

Wie klingt das für dich?

Was Eltern über uns sagen

Karolin 1

Karla fühlte sich im Wasser schon immer wohl, aber mit wachsender Autonomie nochmal mehr. Sie genoss lange Zeit sehr ausgiebig, das Wasser mit den „Spielmaterialien“ am Rand zu erfahren: Gießen, Umschütten, das Wasser spüren.

Inzwischen genießt sie sehr und immer mehr, das Becken zu erkunden, unabhängig voranzukommen, zu tauchen, zu springen, Schnelligkeit zu testen, mit Flossen oder ohne, auf dem Bauch oder auch mal auf dem Rücken.

Karolin
Nadine und Ronny 1

Jeder, dem nicht das bloße Schwimmen, sondern Achtsamkeit, Raum und Zeit für das Wasser und die Instinkte seines Kindes wichtig sind, ist hier mehr als gut aufgehoben.

Und das Beste: Wir Eltern dürfen mit ins Wasser – 45 Minuten Familienzeit pur.

Nadine und Ronny
Christa E. 2

Wundervoll, dass es mit ROCHENKINDER einen geschützten Raum gibt, Schwimmen so frei und entspannt wie nur möglich im eigenen Tempo ohne Vorgaben zu erlernen.

Für unseren Sohn war es sehr hilfreich, dass ein Elternteil dabei sein kann. Das gibt es sonst kaum.

Es tut unserer Familie einfach gut, gemeinsam im Wasser ins Wochenende zu starten.

Christa
Ines

Unser großer Sohn ist zur Zeit in der Tauchphase und daraus entwickelt er nun die Fähigkeit, sich im Wasser fortzubewegen ohne in Luftnot zu geraten. Ich erlebe ihn immer sicherer im Wasser und weiß, dass er seine Grenzen gut kennt. Neulich hat er unter Wasser eine Rolle versucht und sich gewunden wie ein Fisch.

Ich war sehr beeindruckt wie er mit dem Wasser spielt und sich so mühelos bewegt. Da ich diese Fähigkeit nicht habe, hat es mich besonders beeindruckt.

Ines
Martin 2

Henni ist schon immer ein sehr wasserfreudiges Kind gewesen, das ohne jede Angst ins Wasser sprang und auch untertauchte. Das hat mich sehr beunruhigt. Katja hat unsere Situation sofort erkannt und konnte Henni und mir hilfreiche Hinweise geben. Henni ist sich ihrer Fähigkeiten nun viel besser bewusst und überschätzt sich nicht mehr so leicht. Ihrer Freude am Wasser hat das trotzdem keinen Abbruch beschert.

Auf ihrem Weg zum Schwimmenlernen macht sie in jeder Stunde große Fortschritte und zeigt mir begeistert, was sie schon alles kann.
Ich bin erleichtert zu sehen, dass sich bei ihr eine Art Gleichgewicht eingestellt hat: zwischen Respekt vor dem Wasser einerseits und ihrem großen Glück beim Schwimmen andererseits.

Martin
Nadine 1

Den Kindern Zeit zu geben, Schwimmen in ihrem eigenen Tempo zu lernen, hat mich von Anfang an angesprochen. Meine Kleine ist in den ersten Stunden mit Begeisterung nur rein ins Wasser und aus dem Wasser rausgeklettert.
Das wäre in einem herkömmlichen Schwimmkurs nicht möglich gewesen.

Mittlerweile erforschen die beiden das Tauchen. Diese Entwicklung kam von den Kindern, ohne dass sie jemand angeleitet oder etwas beigebracht hätte.

Nadine
Anne B. 1

Bei Euch im Wasser konnte Felix sorgenfrei aus sich selbst heraus körperliche Erfahrungen sammeln. Er ist angstfrei und bewegt sich selbstverständlich im Wasser, aber auch nicht naiv oder übermütig, er weiß genau um seine Grenzen.

Vor kurzem war ich fasziniert, als Felix das erste Mal die Flossen anhatte und einfach an mir vorbei geschwommen ist… Weil er seine eigenen Erfahrungen machen darf, ohne dass jemand ihn drängt, ungeduldig ist oder Druck ausübt.

Anne
Corinna

Egal ob dein Kind so schnell und forsch wie meines oder eher zurückhaltend und vorsichtig ist – hier darf es seinen ganz eigenen Weg finden und ihr werdet dabei sehr liebevoll und mit gutem Blick für individuelle Bedürfnisse von den Teammitgliedern begleitet.

Hier bekommt dein Kind die Chance, sich wirklich tief mit dem Element Wasser zu verbinden und sich sicher darin zu bewegen. Und ganz nebenbei stärkt ihr auch noch Eure Bindung und du wirst immer wieder verzaubert sein von deinem tollen Kind.

Corinna

In meinem Schwimmkurs lernst du,

  •  welche Hilfestellungen du deinem Kind anbieten kannst (und was du besser sein lässt), damit dein Kind sicher Schwimmen lernen kann und sich ganz und gar selbstverständlich im Wasser bewegt.
  • wie dein Kind mehr Selbstvertrauen im Wasser bekommt und Spaß am Schwimmen hat.
  • wie ihr eine stressfreie Zeit im Schwimmbad verbringen könnt, weil dein Kind gelernt hat im Wasser gut für sich zu Sorgen. Es weiß, welche Gefahr Wasser darstellen kann, ohne Angst davor zu bekommen.

Du bist hier richtig,

  • wenn dir wichtig ist, dass dein Kind im eigenen Tempo sanft mit dem Wasser vertraut werden kann.
  • wenn du dir eine alternative Pädagogik zu einem herkömmlichen Schwimmkurs wünschst, damit dein Kind den Spaß im Wasser nicht verliert.
  • wenn du nicht das Ziel hast, dass dein Kind so schnell es geht schwimmen lernt.
  • wenn du deinem Kind einen Raum zum Ausprobieren und Spielen geben möchtest, ohne starres Programm von außen.
  • wenn du mit deinem Kind wertvolle Familienzeit im Wasser genießen möchtest.

Dein Kursort:

Berlin-Spandau

Vivantes Klinikum Spandau
Neue Bergstraße 6
13585 Berlin

Kurstag: Samstag

Leider ist das Bad in Spandau aktuell noch geschlossen.
Über den Newsletter erfährst du, ab wann du dich für die nächsten Kurse anmelden kannst.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Dein Kursort:

Potsdam-Babelsberg

Oberlin Berufsbildungswerk
Steinstraße 80/82/84
14480 Potsdam

Kurstage: Freitag und Sonntag

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Die Kurse laufen gerade…

So gehst du vor, um den nächsten Anmeldetermin nicht zu verpassen:

Die Kurse laufen gerade…

So gehst du vor, um die nächste Anmeldung nicht zu verpassen:

N
Schritt 1

Trag dich in meinen Newsletter ein.
Sobald wir auf dieser Seite das Anfrageformular für den Schwimmkurs öffnen, sende ich dir eine E-Mail zu.

N
Schritt 2

Du füllst das Anfrageformular für den Schwimmkurs aus.

N
Schritt 3

Wenn wir euch eine passende Gruppe zuteilen konnten, erhältst du eine Buchungsbestätigung.

Du besuchst unseren Einführungselternabend,
bekommst alle Infos und kannst deine Fragen stellen.

Und dann packst du eure Schwimmtasche und ihr kommt zu uns ins Wasser!

Anne S. 3

Maria war schon immer mit viel Freude im Wasser. Wir hatten allerdings das Problem, dass sie Schwimmflügel nur sehr ungern anziehen wollte. Als ich dann gehört hatte, dass sie die Schwimmflügel in Eurem Kurs nicht braucht, war ich erleichtert.

Mittlerweile bin ich total überzeugt davon, denn erst ohne Schwimmflügel konnte sie lernen, gut im Wasser für sich zu sorgen, die vorhandenen Gefahren richtig einzuschätzen und vor allem zu tauchen. Denn das liebt sie wirklich sehr!

Anne

Deine Einwilligung in den Versand meiner E-Mails kann jederzeit über den Abmelde-Link am Fuß jeder E-Mail widerrufen werden. Der Versand der E-Mails erfolgt gemäß meiner Datenschutzerklärung.